Online-Galerie Artou




Kunstguss: ein altes Handwerk, noch immer geschätzt

Bis heute wirken Reiterdenkmäler wie Ludwig Brunows Abbild von Friedrich Franz II. in Schwerin, genauso wie die zahllosen Brunnenfiguren und Statuen in historischen Park- und Schlossanlagen, auf uns Nachfahren äußerst majestätisch, gelegentlich sogar ehrfurchtgebietend.




Internetkunst: Theorie, Begriffe, Geschichte

Die kunstwissenschaftlichen und -theoretischen Begriffe, die wir im Folgenden erläutern möchten, sollen den tatsächlichen Werken angemessen sein.




Internetkunst. Zur Streamline - Definition des Begriffs

Der Begriff Internetkunst ist seit ca. 2005 einem wissenschaftlichen Definitionsversuch anheimgestellt, der den Beginn dieser Kunstform in begründeter Weise mit der Einführung von Internetbrowsern mit grafischer Oberfläche verbindet.




Die Wiese der Fische

Oder: Versuch über die Bedeutung des ästhetischen Empfindens für die Rettung der Welt vor der atomaren Verseuchung.




Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten...

Über Lampenform und Lichterkerzen, Kerzenlichter und ihr Design in Kunstgeschichte und Gegenwart.




Gibt es psychedelische Kunst? Wenn ja, was ist sie?

Fragen wie diese - "Gibt es psychedelische Kunst? Wenn ja, was ist sie?" - legen schnell nahe, man wolle etwas Unterbewertetes endlich begriffsbildend sichtbar machen (z.B. das Bürgertum, den Surrealismus, Ernährungsbewusstsein und andere Dinge) oder aber etwas Überbewertetes in seiner Existenz in Frage stellen.




Stopp, der Wurm, der Trojaner und seine Beziehung zum Unbewussten.

Über die Schräglage des Avantgarde-Begriffs am Beispiel von Erwin Wurm und Stephanie Trojan




Zwielicht und Chiaroscuro. Helldunkel-Techniken in Malerei, Dichtung und Film.

Die Engel sind nicht, was sie scheinen... denn das Licht fällt nicht auf, sondern neben sie.




Gilden und Gruppenportraits aus Amsterdam und Künstler, geld- und gildenlos, in Augsburg.

Kunst / Geld / Leben




Künstler stellen sich vor: Barron Holland

International ausgerichtet, studierte ich Indologie – darunter auch indische Kunst – bei Penn und Berkeley. Ich lebte und arbeitete in mehreren Ländern, seit 1984 in Deutschland.




Internetkunst, ein Aufriss: Das Guggenheim flaggt

„Internetkunst“ ist nicht nur ein schrecklicher Begriff, sondern auch noch totgesagt.




Das Ohr ist ab. Interaktive Kunst oder Interaktion in der Kunst

Einer der letzten Kunstbriefe endete bei Van Gogh und dem Umgang mit seinem Ohr, das er abschnitt, vielleicht allein nach einem Streit mit seinem Künstlerkollegen, vielleicht noch im aktiven Streit mit diesem.





12345